Industriemechaniker/in

Drehen, Schleifen, Montieren und Reparieren machst Du auch gerne in Deiner Freizeit? Wenn ja, ist der Inhalt dieses Ausbildungsberufes das Richtige für Dich !

Als Industriemechaniker/in stellst Du die unterschiedlichsten Geräte und Produktionsanlagen her, richtest sie ein oder baust sie um. Du überwachst und optimierst Fertigungsprozesse und übernimmst Reparatur- und Wartungsaufgaben.

  • Was Dich während Deiner Ausbildung erwartet
    • Du wirst lernen, wie Bauteile zu fertigen, Zeichnungen zu verstehen und zu erstellen sind
    • Du erfährst wie man feilt, bohrt, fräst und schleift
    • Es wird Dich auch Informatik erwarten, da Du einen sicheren Umgang mit Werkzeugmaschinen ( CNC-Maschinen) haben musst
    • Dir wird zudem beigebracht, wie die verschiedenen Werkstoffe unterschieden und zugeordnet werden
    • Du erfährst, wie Bauteile und Werkstücke hergestellt werden und wie die Systeme und Maschinen funktionieren
    • Du lernst, die Ursachen von Qualitätsmängeln zu finden und zu beseitigen
  • Das solltest Du mitbringen
    • Für die Ausbildung benötigst Du einen guten Realschul- oder Hauptschulabschluss
    • Du solltest ein räumliches Vorstellungsvermögen haben
    • Du solltest Spaß an Mathematik, Physik und Informatik haben
    • Teamfähigkeit stellt kein Problem für Dich dar
    • viel im Stehen und in der Hocke zu arbeiten, sollte Dich nicht abschrecken
  • Dein Karrierepfad

    Deine Zukunftschancen stehen als Industriemechaniker/in gut. Du kannst in allen industriellen Wirtschaftsbranchen arbeiten! Und Du hast eine Menge Möglichkeiten, Dich fort- und weiterzubilden. Du kannst Dich dann zum Beispiel im Werkzeugbau, in der Produktionstechnik und Robotik oder im Qualitätsmanagement uvm. spezialisieren. Hast Du eine Hochschulzugangsberechtigung, kannst du Deinen Bachelor of Engineering machen.

  • Wie lange dauert die Ausbildung?

    Deine Ausbildungsdauer wird in der Regel 3,5 Jahre betragen.